Schlagwort-Archive: policy

WRINT: Politikunterricht – Was ist Politik?

Die grundlegende Frage, um sich überhaupt über Politik unterhalten zu können, ist was eigentlich diese Politik ist. Politik leitet sich vom griechischen Wort polis (die Stadt/der Stadtstaat) ab und wird heutzutage grob als konfliktlösendes Handeln in einer Gesellschaft gesehen. Es gibt allerdings viele verschiedene Sichtweisen auf Politik und damit auch verschiedene Politikbegriffe. Dieser hier ist konfliktorientiert und im großen und ganzen der derzeit anerkannteste. Das macht ihn allerdings nicht zum einzigen richtigen. Da Politik in der deutschen Sprache ein schwer umfassbarer Begriff ist, hat man sich in der Wissenschaft an der englischen Sprache orientiert und aus den englischen Begriffen drei Dimensionen von Politik definiert:

Politikdimensionen cc-by Thomas Brandt

Politikdimensionen
cc-by Thomas Brandt

Diese drei Dimensionen sind die Form, der Inhalt und der Prozess (lies Streit) der Politik. Politiker arbeiten auf der Basis der polity und ihrer eigenen policy und das ist dann politics. Diese drei Dimensionen können dabei helfen Politik zu verstehen und zu analysieren. Dazu zeigen sie, dass Politik mehr ist als Politiker, die in eine Kamera sprechen. Ein zweiter Ansatz, der Politik als gesellschaftlichen Prozess transparent machen will, ist der Politikzyklus. Er stellt Politik als Problembehandlung dar und passt damit natürlich gut zur ursprünglichen Definition von Politik als konfliktlösendem Handeln. Politikzyklus Der Zyklus zeigt, dass in einer Gesellschaft ein Problem existiert, das dann politisch thematisiert und verhandelt wird und dessen Lösung dann wiederum in eine neue Problemstellung mündet oder aber zur Beendigung des Politikprozesses führt. Die Beendigung ist aus meiner Sicht sehr selten. Jedes Thema kommt irgendwann wieder.

Zusammenfassung

Politik ist problemlösendes Handeln in einer Gesellschaft und kann in die Dimensionen Form (polity), Inhalt (policy) und Prozess (politics) aufgeteilt werden. Der Politikzyklus wiederum zeigt wie politische Probleme immer wieder zum Ursprung neuer politischer Probleme werden und wie die gesellschaftliche Behandlung von diesen Problemen funktioniert.